News | 09.09.19
Nach dem Richtfest an der Residenz am Ernst-Reuter-Platz geht das nächste wichtige Mietwohnprojekt an den Start

Nahezu im Monatstakt führt die CG Gruppe AG bundesweit Grundsteinlegungen, Richtfeste, Bezugsfertigkeiten und die Vorbereitung von großvolumigen Wohnungsneubauten und fertig sanierten Umnutzungen zu Wohnungen aus. Es wurden so im Durchschnitt jährlich mehr als 1.000 Wohneinheiten fertiggestellt und damit etwa drei Wohneinheiten pro Arbeitstag dem deutschen Wohnungsmarkt zugeführt. Als wirksame Antwort auf die drängenden Fragen zur Lösung des Wohnungsnotstandes in den deutschen Ballungszentren kündigt die CG Gruppe AG an, die Schlagzahl zur Herstellung von Mietwohnungen weiter zu steigern. Das nächste neue Mietwohnobjekt entsteht in Berlin.

Der größte Mietwohnungsentwickler Deutschlands, die CG Gruppe, feierte das Richtfest an der Residenz am Ernst-Reuter-Platz. Das architektonische Highlight inmitten des beliebten Berliner Innenstadtbezirks Charlottenburg schließt eine städtebauliche Lücke an dem durch Forschung, Arbeit und Gewerbe geprägten zentralen Stadtraum. Der Standort wird vervollständigt und um das dringend benötigte Segment Wohnen bereichert. Mit dem Objekt entstehen 141 attraktive Mietwohnungen zwischen 46 und 165 Quadratmetern sowie 52 Tiefgaragenplätze. Fertig gestellt werden soll das im kommenden Jahr; das Verkaufsvolumen beträgt 57 Mio. EUR. Die Residenz am Ernst-Reuter-Platz liegt in direkter Nachbarschaft zum TU Campus Berlin, der mit rund 15.000 Beschäftigten einer der größten innerstädtischen Universitätsstandorte Europas ist. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem der zwischen Otto-Suhr-Allee und Fraunhoferstraße gelegene Campus der Deutschen Bank, auf dem rund 2.500 Mitarbeiter arbeiten. Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe, betont: „Neubau ist die effektivste Maßnahme, die zu einer dauerhaften Entlastung am Wohnungsmarkt führt und den Belangen aller Marktteilnehmer, also insbesondere Bauherren, Vermietern und Mietern, gerecht wird.“

Residenz am Ernst-Reuter-Platz:Zentrales architektonisches Highlight mit nachhaltiger Bauweise

Der Entwurf des renommierten Architekturbüros Hemprich Tophof sieht einen 8-geschossigen, U-förmigen Gebäudekomplex mit geschwungenen Balkonen und großzügigen Fensterflächen zum grünen Innenhof vor, die assoziativ an den Namensgeber der Straße, den Optiker und Physiker Joseph Fraunhofer erinnern. Dieser hatte schon Anfang des 19. Jahrhunderts Experimente zur Wellenförmigkeit und Beugung des Lichts durchgeführt.

Ein besonderer Schwerpunkt der Residenz am Ernst-Reuter-Platz liegt auf der Einsparung von CO2. Die CG Gruppe nutzt dafür umweltfreundliche Innovationen, wie Photovoltaikmodule auf dem Flachdach, eine effiziente Wohnraumlüftung, CO2-schonende Heizungssysteme und ökologische Dämm- und Baustoffe. Wie auch bei anderen Bauprojekten steht für das Unternehmen neben der Einsparung von Heiz- und Stromkosten das zukunftsorientierte Bauen im Vordergrund. Ziel ist es, so einen nachhaltigen Beitrag für kommende Generationen zu leisten.

Standortspezifisch zeichnet sich der Ernst-Reuter-Platz vor allem durch seine zentrale Lage und gute Verkehrsanbindung aus. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Kurfürstendamm, der umfassende Kultur- und Einkaufsmöglichkeiten bietet. Entspannungssuchende können sich über die Nähe zum Tiergarten oder zum Berliner Zoo freuen und auch die Technische Universität Berlin, eine der renommiertesten Universitäten Deutschlands, befindet sich in unmittelbarer Nähe.

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG die zehn wirtschaftlich stärksten Metropolen in Deutschland ab. Über 700 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von rund 6,3 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Hauptaktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.