Mitteilung | 08.03.19
Die CG Gruppe setzt mit einem Investor für das Projekt Freiladebahnhof ihre erfolgreiche Entwicklung am Standort Leipzig fort.

Die CG Gruppe AG ist in ihrem Heimatort Leipzig seit 1995 als Entwickler und Bauherr großer Wohnanlagen erfolgreich präsent. Allein entlang der Magistrale Prager Straße vom Graphischen Viertel bis zum Zentrum Süd-Ost sind in den letzten Jahren für über 120 Millionen EUR mehr als 700 Mietwohnungen und Gewerbeflächen entstanden. Dabei wurde in den Objekten „Interdruck Palais“, „Schumann‘s Gärten“ und „LKG Carrée“ außergewöhnlich stadtbildprägende historische Bausubstanz umfangreich in die Neubauvorhaben integriert.

Aktuell in Bauausführung ist das ehemalige „Technische Rathaus“ mit einer spektakulären Umnutzung für weitere 300 Wohnungen. Am sich daran anschließenden Ostplatz ist zudem für Juni 2019 der Baubeginn für ein weiteres 60 Millionen EUR-Projekt fest eingeplant. Mit den genannten Projekten repräsentiert die CG Gruppe allein in diesem Gebiet über 85.000 Quadratmeter Mietfläche für Wohnen, Arbeiten und Handel. Das Kerngeschäft des bundesweiten Marktführers bilden die Entwicklung und der Bau von Stadt-Quartieren, die regelmäßig an langfristig orientierte, institutionelle Endinvestoren übergeben werden. Das garantiert eine dauerhafte Verfügbarkeit der Produkte der CG Gruppe insbesondere im Mietwohnungsbau am Markt.

Seit Anfang 2016 entwickelt die CG Gruppe AG auch das für Leipzig städtebaulich bedeutsame Quartier auf dem Areal des ehemaligen Freiladebahnhofs an der Eutritzscher Straße/Delitzscher Straße. Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan des Projektes „Leipzig 416“ wurde am 23.03.2016 gefasst und der Entwurf eines Masterplanes ist inzwischen erarbeitet. Auch bei dieser Entwicklung hat die CG Gruppe jetzt frühzeitig einen Investor gewonnen. Das aus dem Umfeld des ehemaligen Vorstands der STRABAG SE kommende, österreichische Unternehmen ist auf Bestandshaltung fokussiert und wird das Areal bereits jetzt im derzeitigen Planungsstand in seinen Bestand übernehmen.

Die gesamte Entwicklungs- und Baumaßnahme wird dann partnerschaftlich entsprechend den Kernkompetenzen weitergeführt. Die Durchführung der verbindlichen Bauleitplanung (B-Plan) und Planausführung bleibt dabei wie bisher auf die CG Gruppe konzentriert. Der neue Bestandshalter steht wie die CG Gruppe zu den Regelungen in der Masterplanung und in sonstigen Vereinbarungen mit der Stadt Leipzig.

Dazu Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe: „Eine starke Verbindung aus Finanzkraft und Kompetenz in Planung und Bauausführung führt diese städtebaulich bedeutsame Stadtteilentwicklung zügig zum Erfolg. Die hier mit der Stadt Leipzig eingegangene Partnerschaft trägt ebenso maßgeblich dazu bei. Sie ist beispielhaft für die Bewältigung ähnlicher Herausforderungen in anderen Ballungszentren Deutschlands.“

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG die Top-Städte in Deutschland ab. 650 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von rund 6,3 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Aktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.

Downloads
Leipzig_416.pdf