Mitteilung | 14.02.17
CG Gruppe revitalisiert Areal der Kunst- und Gewerbehöfe in Leipzig.

Berlin/Leipzig, 14.02.2017 – Seit zehn Jahren revitalisiert die CG Gruppe ein rund 180.000 Quadratmeter umfassendes Areal in Leipzig mit historischen Kunst- und Gewerbehöfen. Die Umwandlung der ehemaligen Industriebrachen in einen modernen Gewerbestandort mit einer ausgewogenen Nutzungsvielfalt wird projektweise durchgeführt. Von der Bestandsmietfläche mit 110.000 Quadratmeter wurden bereits 80.000 Quadratmeter aufwendig saniert. Darüber hinaus wurden etwa 10.000 Quadratmeter Neubaufläche geschaffen. Das Gesamtinvestitionsvolumen seit Projektbeginn liegt bei etwa 90 Millionen Euro.

Das Projekt ist ein Mix aus unterschiedlichsten Mietern und Nutzungsbereichen, wie Gastronomie, Kunst und Kultur, Handel und Dienstleistung, Sport und Freizeit, Bildung oder Handwerk. Entsprechend finden sich auf dem entwickelten Areal sowohl Einzelhändler als auch mittelständische Unternehmen, Büros-, Klein- und Großgewerbe, Büroeinrichtungen oder Fitness- und Unterhaltungsbetriebe. Die gestiegene Attraktivität des Komplexes zeigt sich nicht zuletzt an den bereits erfolgreich getätigten Ansiedlungen. So hat sich im Quartier A vor einiger Zeit die Sage HR Solutions AG niedergelassen und entwickelt hier Software für das Personalmanagement. Quartier C wird dominiert vom toom-Baumarkt, bietet allerdings noch Potential für weitere Gewerbeansiedlungen. Weitere Mieter sind unter anderem die REWE Group, die Penny Markt GmbH, JUMP House Leipzig GmbH oder die Energy2market GmbH. Dabei vereint das Projekt Mieter aus unterschiedlichsten Mietpreisbereichen von günstigen Atelierflächen für Studenten bis hochwerten Büroflächen für Unternehmen.

Das Areal besteht aus vier Quartieren (A, B, C und D). Aktuell konzentriert sich die CG Gruppe auf die Verdichtung und Neubaumaßnahmen im Quartier A mit einem Projektvolumen von etwa 70 Millionen Euro. Hierbei werden unter anderem moderne hochwertige Büroflächen, sowie ein Parkhaus mit ca. 580 Stellplätzen geschaffen. Zusätzlich soll die Sanierung und Revitalisierung weiterer Bestandsobjekte im Quartier A und B bis zum dritten Quartal 2019 erfolgen. Hierfür wird ein Projektvolumen von etwa zehn Millionen Euro veranschlagt.

CG Gruppe

Die CG Gruppe AG ist ein deutscher Projektentwickler mit eigener Baukompetenz. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Kerngeschäft ist der Mietwohnungsbau für institutionelle Investoren. In diesem Segment ist die CG Gruppe AG in Deutschland marktführend. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf ausgesuchte Lagen in Berlin, Leipzig und Dresden sowie Frankfurt/Main, Köln, Düsseldorf und Hamburg. Mehr als 300 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden mit dem Konzept Vertical Village (VauVau) Büro- und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgenutzt.

Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von ca. 4,7 Mrd. EUR angelegt. Derzeit werden Projekte im Umfang von 2,7 Mrd. EUR für die bautechnische Umsetzung vorbereitet. Aktuell sind Baumaßnahmen mit einem Verkaufsvolumen von 750 Mio. EUR in Ausführung. Weitere Projekte im Gesamtwert von 500 Mio. EUR sind bereits bei institutionellen Endinvestoren platziert und gehen im Anschluss in die Bauausführung.