Mitteilung | 15.03.17
Upper Nord Tower: Baugenehmigungen beantragt / Upper Nord Quarter: Ankaufsprocedere komplett abgeschlossen

Entlang der Mercedesstraße in Düsseldorf hat die CG Gruppe AG die unternehmenstypische Quartiersentwicklung vervollständigt: Das bereits in der Planung weit fortgeschrittene Projekt Upper Nord Tower (VauVau) wurde durch den Ankauf des angrenzenden Grundstücks, zukünftig Upper Nord Quarter, ergänzt. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, um an der Mercedesstraße eine spannende Mischung aus Apartments, Einzelhandel, Büros und einem Hotel zu realisieren. „Das Areal mit 76.000 m² Bruttogeschossfläche verfügt über eine exzellente Anbindung an die City und wird äußerst attraktiv, für Menschen die Leben, Arbeiten und Freizeit einfach miteinander in Einklang bringen möchten", so Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe AG. Im westlichen Teil des Grundstücks errichtet die CG Gruppe ca. 490 Wohneinheiten, davon 40% nach dem sog. Handlungskonzept Wohnen: 20 Prozent der Wohneinheiten sind als Sozialwohnungen und 20 Prozent als preisgedämpfte Wohnungen zur Miete vereinbart. Die frei finanzierten Wohnungen ergeben eine Mischung aus Miet- und Eigentumswohnungen. Zusätzlich zu dem Wohnangebot plant CG Gruppe eine Kindertagesstätte, sowie ein Hotel mit ca. 220 Zimmern im östlichen Teil des Quartiers, ergänzt von einem Bürotrakt und einem Einzelhandelsstützpunkt.

Aktuell wird im enger Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt die Überarbeitung des bestehenden Bebauungskonzepts diskutiert. Das von dem Verkäufer erstellte Bebauungskonzept um die eigenen Baumerkmale erweitern: Flächenoptimierung, Einsatz CO2-neutraler Luftungs- und Heizungssystemen sowie Einsatz der Smart-Home-Lösungen zeichnen die Projekte der CG Gruppe auf dem gesamten Bundesgebiet.

Der Neubau des Wohnhochhauses UpperNord Tower wird von der CG Gruppe als "Vertical Village"-Projekt entwickelt, ein Geschäftsbereich, der sich auf die Sanierung und Umnutzung von Bürogebäuden und Gewerbearealen oder Neubau der Wohnhochhäuser in Zentrumslagen ausgewählter Großstädte konzentriert. Das einzigartige Wohnangebot wird durch Coworking Spaces sowie einen Marktplatz mit Restaurants und Cafés ergänzt. Dazu kommt Einzelhandel als auch ein Fitness-Bereich für die Mieter.

Eckdaten zum Projekt Upper Nord Quarter:

  • Grundstücksfläche: 23.000 m²
  • Bruttogeschossfläche: 76.000 m²
    • davon Gewerbe: rd. 27.000 m² 
    • davon Wohnen: rd. 49.000 m²
  • Gesamtinvestition: rd. 255.000.000 Euro
  • Architekten: ASTOC, Köln, in Zusammenarbeit mit Weltner Louvieaux, Berlin.
  • Baubeginn: voraussichtlich August 2018