Mitteilung | 03.12.15

Das Projekt der CG Gruppe am Kaiserlei, an der Stadtgrenze von Offenbach und Frankfurt am Main, erhält seinen offiziellen Startschuss.

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 25. November 2015 der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für das Projekt der CG Gruppe seine Zustimmung erteilt.

Am Kaiserlei-Kreisel, nur wenige Minuten von der Frankfurt City und dem internationalen Flughafen entfernt, und in Sichtweite der EZB gelegen, entwickelt die CG Gruppe ein gut gemischtes Quartier aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Imposanter Blickfang sind die beiden neunzehn- und zweiundzwanziggeschossigen Bürotürme der ehemaligen Siemens-Kraftwerksparte, die komplett entkernt und nach dem Vertical Village Konzept (VauVau) in rund 640 kompakte Apartments umgebaut werden. Um die Hochhäuser gruppieren sich flachere Gebäude, in denen weitere rd.  270 Mietwohnungen für Familien, ergänzt durch Büro-, Einzelhandels- und Gewerbeflächen, innerhalb der nächsten 2-3 Jahre entstehen.

In das Konzept integriert werden neben einem urbanen Marktplatz auch Angebote von Fitnesseinrichtungen, Co-working spaces und Einzelhandel. Abgerundet wird das Projekt durch eine Kindertagesstätte und ein 25-m-Schwimmbecken, welches auch Offenbacher Kindern für das Schulschwimmen zur Nutzung offen steht.

ZUM UNTERNEHMEN:

Die CG Gruppe ist eine mittelständische, deutschlandweit agierende Unternehmensgruppe in der Immobilienwirtschaft mit über 250 Mitarbeitern. Seit über 20 Jahren begleitet die CG Gruppe ganzheitlich den gesamten Lebenszyklus von Immobilien – von der Entwicklung über die bauliche Umsetzung, bis hin zur Vermarktung. Die Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit konzentrieren sich auf ausgesuchte Lagen in Berlin, Leipzig und Dresden sowie Frankfurt, Köln und Düsseldorf. Aktuell befinden sich Projekte mit einem Investitionsvolumen von über 400 Mio. € in der Ausführung, weitere 250 Mio. € sind vertraglich fixiert und 1,5 Mrd. € in Vorbereitung.

MEHR INFORMATIONEN

Unternehmen: www.cg-gruppe.de