Mitteilung | 04.12.17
Die Baugenehmigung für die Sanierung und Umnutzung von Büro auf Wohnen im bekannten Hochhaus wurde am 28. November 2017 erteilt. Damit hat das von den Berlinern lang ersehnte Projekt der CG Gruppe AG endlich auch den Segen der offiziellen Behörden erhalten.

Im Herzstück, dem etwa 120 Meter hohen Turm, entstehen nach den Plänen des bundesweittätigen Projektentwicklers unter dem Label „ÜBerlin“ 327 Wohnungen unterschiedlicher Größe. Berliner und die, die einen Platz für ihren ‚Koffer in Berlin‘ suchen, können wählen zwischen Größen von 30 bis durchschnittlich 120 Quadratmeter oder einem der exklusiven Penthäuser. Schon bereits jetzt haben zahlreiche potentielle Käufer ihr Interesse angemeldet. In einer für das Unternehmen typischen Qualität wird auch der umliegende Komplex mit Einzelhandel, Hotel, Praxen, Büros und Lifestyleangeboten neu gestaltet und so die Schloßstraße als Eingangstor zur beliebten Einkaufsmeile prägen.

„Mit der Baugenehmigung ist nun ein weiterer Schritt gemacht, das Objekt in eine neue Ära zu führen“, freut sich Christoph Gröner, Vorsitzender des Vorstands der CG Gruppe AG.„Neben allen Herausforderungen eines Projektes in dieser Art und Größe, ist das konstruktive Zusammenwirken der einzelnen Fachabteilungen des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf hervorzuheben“, ergänzt sein Vorstandskollege Jürgen Kutz. „Das ist nicht in allen Berliner Bezirken selbstverständlich. “

Das private Unternehmen leistet mit seinen zahlreichen Projekten in Berlin und bundesweit einen Beitrag zur Entlastung des angespannten Wohnungsmarktes – und das ganz ohne Inanspruchnahme von Steuergeldern. Das Konzept für den Steglitzer Kreisel, einem der bekanntesten Wahrzeichen Berlins, gestaltet und belebt die Silhouette des Bezirks Steglitz neu – vom Verwaltungskomplex zu einem eleganten Wohnturm mit lichtdurchfluteten Wohnungen und atemberaubenden Blick über die Hauptstadt. Für das Unternehmen selbstverständlich wird bei der Realisierung auch die Ökologie im Blick behalten: Eine Luftwärmepumpe versorgt das Objekt mit Wärme sowie Kälte und eine Photovoltaikanlage liefert Solarstrom.

Der Steglitzer Kreisel wurde bis in die 70er Jahre erbaut. Er liegt direkt an der Schloßstraße im Stadtteil Steglitz und damit an einer der attraktivsten Einkaufsstraßen Berlins. Unweitbefinden sich die Freie Universität, der Botanische Garten und das Universitätsklinikum Benjamin Franklin. Derzeit finden im Gebäude bereits vorbereitende Arbeiten zur Sicherung und zum Brandschutz statt. Eine Fertigstellung des Steglitzer Kreisels ist für den Anfang des kommenden Jahrzehnts geplant.

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit seinen Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München deckt die CG Gruppe AG die Top 9 Städte in Deutschland ab. Mehr als 400 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Büros und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgenutzt. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von ca. 5,5 Mrd. Euro angelegt.

 

Projektbeschreibung: Steglitzer Kreisel

Vertriebsseite: eigentum.ueberlin-tower.de