Industrie- und Bahnbrache soll Leipzigs innovativster Stadtteil werden

Mit einer Größe von über 20 Hektar befindet sich derzeit eines der größten innerstädtischen Entwicklungsgebiete in der vorbereitenden Planungsphase. Das Gelände, auf dem sich früher der Preußische Freiladebahnhof befand, ist aufgrund seiner Nähe zum Stadtzentrum und seiner Größe von hoher Relevanz für die Leipziger Stadtentwicklung.

Seit Anfang 2016 ist der Kaufvertrag für das ideal angebundene Areal unter Dach und Fach. Die angestrebte Revitalisierung soll das zum Teil brachliegende Gewerbegrundstück in ein zukunftsweisendes, lebendiges und urban gemischtes Stadtquartier umwandelt.

Der geplante Mix aus Wohn- und kulturellen Nutzungen, kleinteiligem Gewerbe und Einzelhandel, Büros, Dienstleistungen sowie Gastronomie soll baukulturell bedeutsame Einzeldenkmale integrieren. Im Sinne eines kooperativen Planungsansatzes ist in enger Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig eine prozessbegleitende Perspektivwerkstatt vorgesehen: Neben einer städtebaulichen Werkstatt für das Gesamtquartier sind Architekturwerkstätten für Teilquartiere in begleitung durch das Gestaltungsforum der Stadt Leipzig geplant.

 

Bei den folgenden Daten handelt es sich um gerundete Circaangaben:

Inhalt
Projektdaten und Kennzahlen
Projektdetails
Grundstücksfläche: 250.000 m²
Miet-/Verkaufsfläche: 345.000 m²
Parkplätze: 1800
Bauausführung: Juni 2019 bis Dezember 2026
Zustand: keine Angabe
Heizart: Zentralheizung
Wesentliche Energieträger: Erdwärme und Solarheizung und Fernwärme
Energieausweistyp: Keine Angabe
Gewerbe
Objektart: Gewerbeobjekt
Fläche: 103.000 m²
Beschreibung: Dienstleistungen, Gewerbe, Einzelhandel, Gastronomie, Hotel
Wohnen
Objektart: Wohnung
Fläche: 216.000 m²
Einheiten: 2600
Beschreibung: ca. 30 Prozent der Flächen sind mietpreisgedämpft
Schulen/Kitas
Objektart: Gewerbeobjekt
Fläche: 26.000 m²
Beschreibung: zwei Kindertagesstätten sowie ein Schulcampus mit Sporthalle sind in der Planung
(Stand: 01.02.2019)
Bildergalerie
Aktueller Status Vermietung und Verkauf
Aktueller Status
In Planung
Baugrube
Rohbau
Bezugsfertig
Fertiggestellt
Lagebeschreibung - Mikroumfeld und Makroumfeld

Leipzig mit seinen über 580.000 Einwohnern ist  die größte Stadt des Freistaates Sachsen und wirtschaftlicher Hotspot. Hocheffiziente international bekannte Unternehmen wie BMW, Porsche, Amazon oder DHL schätzen die ausgezeichnete Infrastruktur und bevorzugte Lage im Herzen Europas an der Schnittstelle traditioneller Handelsrouten.  Die über 600 Jahre alte Universität zählt zu den neun deutschen Elitehochschulen. Daneben besitzt die Stadt einen einzigartigen Charme. Größtes bauhistorisches Flächendenkmal und größte zusammenhängende innerstädtische Parkanlage, sind nur wenige Superlative die die Stadt für sich in Anspruch nehmen kann. Hierdurch befindet sich die Stadt sowohl in den Bereichen Lebensqualität, Lebendigkeit als auch wirtschaftlicher Dynamik immer in den obersten Bereichen internationaler Rankings.

Makrolage Fläche: 297 km²
Makrolage Einwohner: 581.980
Makrolage Bevölkerungsdichte: 1.954 Einwohner je km²
Makrolage Arbeitslosenquote: 6,5 %
Makrolage Kaufkraftindex: 92,1

Mit Leipzig416 entsteht eine Quartiersentwicklung in sehr zentraler Lage im nordwestlichen Zentrum von Leipzig, nördlich des Leipziger Hauptbahnhofs. Es grenzt unmittelbar an die Stadtteile Eutritzsch und Gohlis und reicht im Osten bis an die Bahnstrecke des Fern- und Regionalverkehrs. Die Zufahrt im Südosten des Geländes erfolgt über die Roscherstraße (Richtung Berliner Straße).

Der Hauptbahnhof und die Innenstadt sind nur 2500 m entfernt und mit dem ÖPNV in 3 oder zu Fuß in 12 Minuten erreichbar. Hier oder im nahe gelegenen Sachsenpark finden sich vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Auch Naherholungsareale wie der Leipziger Zoo und das Rosental mit Übergang zum Auenwald sind fußläufig erreichbar. Mit dem Auto ist eine unmittelbare Anbindung an die B2 gegeben, die BAB 14 ist etwa 10 Minuten und der Flughafen Leipzig/Halle 20 Minuten entfernt.

Objektumfeld
Entfernung Innenstadt: 3,0 km
Entfernung Bahnhof: 2,5 km
Entfernung Autobahn: 8,0 km
Entfernung ÖPNV: 0,2 km
Baubeschreibung

Bauvorhaben

Die gesamte Quartiersentwicklung wird im Rahmen eines kooperativen städtebaulichen Werkstattverfahrens entwickelt, dessen Ausschreibung und Durchführung auf dem geschlossenen städtebaulichen Vertrag zwischen der Stadt Leipzig und der Grundstückseigentümerin basiert. Während des gesamten Planungsprozesses erfolgt die Beteiligung und Mitwirkung der Öffentlichkeit in Form von Bürger- und Nachbarschaftsforen.

  • Die zeitgemäße Interpretation des typischen Leipziger Blockrands bildet die städtebauliche Grundlage des neuen Quartiers
  • Entlang der Eutritzscher Straße entsteht eine starke Durchmischung aus Wohnen und Gewerbe mit Dienstleistungen und Büros
  • Zwischen Park und Bahndamm an der östlichen Kante entsteht ein wohngeprägter Bereich
  • Die Baukörper im südöstlichen Teil sind für Wohnformen im gemeinschaftlichen Eigentum geeignet
  • Im nordöstlichen Bereich des Areals befindet sich der Schul- und Sportcampus
  • Weitere historische Bestandsgebäude werden in das Konzept integriert
  • Es werden rund 57.000 Quadratmeter Parks und öffentliche Grünflächen mit unterschiedlicher Freiraumtypologie entstehen

Bauleitplanung

  • Städtebauliche Masterplanung im Verfahren
  • Verbindliche Bauleitplanung (B-Plan) Verfahrensstand:
  • Aufstellungsbeschluss gefasst
Kontakt
Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Ulf Graichen
ulf.graichen@cg-gruppe.de

Kontaktdaten

CG Gruppe AG
Haferkornstr. 7
04129 Leipzig

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns an: +49 (0)341 96 21 08 - 9614

Homepage Projekt Masterplanung 360° Rundgang

Karte
Standort
Projekt
Vermietung
54 Freie Wohnungen
Hier finden Sie unsere aktuellen Vermietungsobjekte in Leipzig.
Jetzt entdecken