Die Kooperation zwischen der CG-Gruppe und Kondor Wessels geht in die nächste Runde: Nachdem bereits das Carré Parkaue und das Carré Charlotte in Zusammenarbeit der beiden erfolgreichen Unternehmen entsteht, startet nun die dritte Wohnanlage. Im Oktober 2012 begann der Bau des Carrés Raimar, das 209 Wohnungen mit über 17.200 Quadratmetern Wohnfläche bietet. Hinzu kommen einige Gewerbeeinheiten auf ca. 1.100 Quadratmetern und eine Tiefgarage mit 128 Stellplätzen. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 56,8 Mio. Euro.

Die Historie der Grundstücke und der Gebäude ist immer die Grundlage der Projektentwicklung. Im Fall des Carrés Raimar in Berlin-Charlottenburg, das an der Wilmersdorfer Straße beginnt und sich im Quadrat um die Bismarckstraße sowie Rückertstraße zieht, gibt es gleich doppelt Bezug zur Historie: Zum einen gibt das Vorhaben der Stadt das zurück, was es durch Abriss wegen Kriegsschäden vor 60 Jahren verlor: Nämlich wunderbare Innenhöfe. An der Rückertstraße erinnert derzeit nur eine kahle Wand daran, dass hier ursprünglich ein Teil des Carrés stand. Auf dem freien Platz befindet sich aktuell ein Parkplatz hinter einer optisch wenig ansprechenden Mauer. Zukünftig wird das Areal geschlossen, die Blockrandbebauung vollendet das Quadrat wieder. Die optimale Lösung für diese Mikrolage in unmittelbarer Nachbarschaft der Wilmersdorfer Arcaden und weiterer Infrastruktur, von der die künftigen Bewohner profitieren.

Der zweite Hinweis auf die Vergangenheit findet sich im Namen Carré Raimar, einer Anspielung auf eines der Pseudonyme von Friedrich Rückert. Der deutsche Dichter trat im 19. Jahrhundert unter anderem als Freimund Raimar in Erscheinung. Der vielseitige Rückert wandte sich auch der Ästhetik zu und war Mitglied der Freimaurerloge Karl zum Rautenkranz. Die Rückertstraße, in der das Neubauobjekt Carré Raimar entsteht, war Anlass für die CG Gruppe, dem Objekt diesen Namen zu verleihen. Eine Hommage an Rückert und eine Verneigung vor Berlin. 

Für jeden der 3 Bauteile konnten namhafte Architekten gewonnen werden - die Büros Müller Reimann, Berlin, Gregor Fuchshuber und Peter Homuth, jeweils Leipzig.

Inhalt
Projektdaten und Kennzahlen
Projektdetails
Investitionsvolumen: 60.330.000 EUR
Grundstücksfläche: 7.163 m²
Miet-/Verkaufsfläche: 18.300 m²
Parkplätze: 128 128 Plätze Tiefgarage
Zielmiete: 14,50 EUR/m² von 12,00 EUR/m² bis 15,00 EUR/m²
je nach Ausstattung, Größe und Lage
Bauausführung: Oktober 2012 bis Oktober 2015
Baujahr: 2015
Zustand: Erstbezug
Heizart: Zentralheizung
Wesentliche Energieträger: Fernwärme
Energieausweistyp: Bedarfsausweis
Energiebedarf: 98 kWh/(m²*a)
Neubau
Objektart: Wohnung
Fläche: 14.055 m²
Einheiten: 168 (40–241 m²)
Beschreibung: 168 Wohneinheiten
Altbau
Objektart: Wohnung
Fläche: 3.145 m²
Einheiten: 41 (54–147 m²)
Beschreibung: 41 Wohneinheiten
Neubau - Gewerbe
Objektart: Wohnung
Fläche: 1.078 m²
Einheiten: 5 (94–448 m²)
Beschreibung: Laden- und Büroflächen
Bildergalerie
Aktueller Status Vermietung und Verkauf
Aktueller Stand Vermietung

Die Vermietung läuft.

Aktueller Stand Vermietung
100%
209 von 209 Einheiten vermietet
Aktueller Stand Verkauf

Das Objekt ist schlüsselfertig und vermietet verkauft an eine Kapitalverwaltungsgesellschaft (Versorgungskasse).

Aktueller Stand Verkauf
100%
209 von 209 Einheiten verkauft
Lagebeschreibung - Mikroumfeld und Makroumfeld

Berlin

Berlin, Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, ist mit über 3,5 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die größte Stadt Deutschlands sowie nach Einwohnern die zweitgrößte Stadt in der Europäischen Union. Sie bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg (6 Millionen Einwohner) und gliedert sich in zwölf Stadtbezirke. Berlin gilt als Weltstadt in Bezug auf Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften sowie als ein Verkehrsknotenpunkt in Europa.

Berlin weist von 2004 bis 2010 ein stetiges Bevölkerungswachstum -mit Ausnahme von 2009- auf. Neben der positiven und stetig ansteigenden Entwicklung des natürlichen Bevölkerungssaldos, ist es vor allem der insbesondere seit 2011 kontinuierlich hohe Überschuss von rd. 30.000 Zuwanderern jährlich, der zu einer positiven Gesamtentwicklung beiträgt (Einwohnerzuwachs in den vergangenen zehn Jahren um 5,9 %). Auch zukünftig wird für die Bundeshauptstadt ein Einwohnerzuwachs prognostiziert. Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung geht von einem weiteren Wachstum um rund 11 Prozent bis 2030 aus.

Berlin ist die aufstrebende europäische Metropole der letzten Jahre. Die Millionenstadt ist nach Jahrzehnten der Teilung wieder ein wichtiges Wirtschaftszentrum in der Metropolregion Berlin-Brandenburg und das Scharnier zwischen West- und Osteuropa geworden. Berlin als „Weltstadt“ in Bezug auf Kunst, Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften hat national und international eine starke Magnetwirkung auf junge, urbane und kreative Gruppen, was zu großer Zuwanderung und vielfältigen, lebendigen Quartieren führt. Kaum eine andere Stadt hat zudem in den letzten Jahren so stark das Interesse internationaler Investoren auf sich gezogen wie Berlin. Eine im Zusammenhang mit der wachsenden Wirtschaft steigende Einwohnerzahl und zunehmende Kaufkraft sowie die zwar gestiegenen, im Vergleich mit internationalen Metropolen immer noch günstigen Immobilienpreise spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Makrolage Fläche: 892 km²
Makrolage Einwohner: 3.513.000
Makrolage Bevölkerungsdichte: 3.838 Einwohner je km²
Makrolage Arbeitslosenquote: 9,7 %
Makrolage Kaufkraft: 2851
Makrolage Kaufkraftindex: 91,6

Charlottenburg (City-West)

Charlottenburg ist traditionell ein beliebter Berliner Wohnstandort aufgrund der zentralen Lage im Stadtgebiet, der sehr guten Infrastruktur und attraktiver Gründerzeitquartiere. Insbesondere das Kurfürstendamm-Umfeld hat seit jeher einen hohen Prestigefaktor. Nachdem die westliche Innenstadt nach der Wiedervereinigung zunächst an Bedeutung verloren hatte, ist eine Renaissance der City-West in den vergangenen Jahren zu erkennen. Diese Entwicklungen strahlen auch auf die etwas vom Ku´damm entfernteren Lagen, wie den zu begutachtenden Projektstandort, aus. Gleichzeitig befindet sich die Projektfläche in einem insgesamt weniger prestigeträchtigen Teil von Charlottenburg. Es überwiegen mittlere und gute Lagen im Umfeld.

Die Sozialstruktur im Stadtteil ist als mäßig bis gut zu bewerten. Hervorzuheben ist die positive Bevölkerungsentwicklung. Der innenstadtnahen Lage entsprechend leben im Stadtteil überdurchschnittlich viele Singles. Der Stadtteil ist durch eine leicht jüngere Bevölkerungsstruktur, insbesondere der Altersgruppen 18 bis 45 Jahre, und leicht unterdurchschnittliche Kaufkraft geprägt.

Mikrolage Fläche: 106,00 km²
Mikrolage Einwohner: 120.793
Mikrolage Bevölkerungsdichte: 4.671 Einwohner je km²
Mikrolage Arbeitslosenquote: 10,6 %
Mikrolage Kaufkraft: 3.079
Objektumfeld
Entfernung Innenstadt: 2,0 km
Entfernung Bahnhof: 2,0 km
Entfernung Autobahn: 1,0 km
Entfernung Kindergarten: 0,5 km
Entfernung ÖPNV: 0,1 km
Entfernung Schule: 0,9 km
Kontakt
Kontaktdaten

CG Gruppe AG
Willmersdorfer Straße 39
10627 Berlin

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns an: +49 (30) 86 87 2 - 9610

Vermietung: +49 (30) 86 87 2 - 9081

Karte
Standort
Projekt
Vermietung
31 Freie Wohnungen
Hier finden Sie unsere aktuellen Vermietungsobjekte in Berlin.
Jetzt entdecken