Mitteilung | 08.01.20
Mit der Fertigstellung des MINER’S im Belgischen Viertel fügt die CG Gruppe AG dem Kölner Wohnungsmarkt eine weitere spannende Immobilie hinzu.

Das Unternehmen, das als einer der bundesweit führenden Projektentwickler auch umfassende Quartiersentwicklungen realisiert, stellt mit dem MINER’S einmal mehr seine langjährige Erfahrung und Kernkompetenz in Sachen Sanierung unter Beweis: Das ehemalige „Glück-auf-Haus“, das einst der Brühler Knappschaft als Verwaltungssitz diente, wurde von der CG Gruppe umfangreich saniert und in ein repräsentatives Wohnhaus umgewandelt. Die Stadt Köln hat dem MINER’S bereits im Dezember 2019 die Nutzungsaufnahme attestiert.

Die Realisierung wurde durch die CG Bauprojekte GmbH ausgeführt. „Unser Tochterunternehmen trägt zur hohen Umsetzungsqualität unserer bundesweiten Projekte bei“, betont Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe AG und fügt an: „So können wir auch in Zeiten einer hohen Auslastung der Baubranche eine planmäßige Fertigstellung unserer Immobilienprojekte mit unserer eigenen Baukompetenz garantieren.“ 

Bei dem um 1950 errichteten markanten Eckbau in der Werderstraße 1/Kamekestraße 16 im beliebten Belgischen Viertel wurde die historische Substanz im Sinne des Bestandschutzes weitestgehend erhalten und so umgestaltet, dass eine zeitgemäße Wohnnutzung auf hohem Standard möglich wurde. Das Gebäude besticht durch das architektonisch schlicht-klassische, helle äußere Erscheinungsbild mit bodentiefen Fenstern, Loggien und Balkonen. Im Inneren sorgt das gut erhaltene und aufgearbeitete Foyer mit einem eindrucksvollen Treppenhaus samt schmiedeeisernem Geländer und Messinghandläufen und ein innen liegendes Atrium für ein exklusives Ambiente. 

Bereits kurz nach Vertriebsbeginn waren die 43 Eigentumswohnungen unterschiedlicher Wohnungstypen – darunter auch eine Penthousewohnung mit großer Dachterrasse und Dom-Blick – in der Größe von ca. 25 bis 182 Quadratmetern verkauft. Die neuen Eigentümer erwartet ab sofort eine gehobene Ausstattung mit Sanitäranlagen namhafter Hersteller, Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Fenstern mit elektrisch betriebenem Sonnenschutz, Video-Gegensprechanlage sowie Aufzügen. Das MINER’S ergänzt mit einem Investitionsvolumen von rund 18.750.000 Euro das Investment von rund 1,17 Mrd. Euro der CG Gruppe am Standort Köln.

 

 

 

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG die zehn wirtschaftlich stärksten Metropolen in Deutschland ab. Über 800 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte. 

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von über 8,6 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Hauptaktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.