Mitteilung | 13.08.19
Der bundesweit tätige und auf Wohnungsbau spezialisierte Projektentwickler CG Gruppe AG, eine Tochter der CONSUS Real Estate AG, hat das zukünftige „Ostforum“ in Leipzig an eine Talanx-Konzern Gesellschaft, vertreten durch die Ampega Real Estate GmbH (vormals Talanx Immobilien Management GmbH) veräußert.

Damit schreibt die CG Gruppe das nächste Kapitel ihrer erfolgreichen Baugeschichte entlang der Prager Straße vom Johannisplatz und dem Graphischen Viertel bis zum Ostplatz fort. Der Start der Baumaßnahmen erfolgte im Frühjahr 2019, die bauvorbereitenden Arbeiten am Ostplatz haben bereits im Jahr 2018 begonnen.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Anspruch moderne, zukunftsweisende und energieeffiziente Immobilien zu entwickeln, erneut einen institutionellen Investor überzeugen konnten. Dieser wird die gesamte Entwicklung nach Fertigstellung als Bestandshalter übernehmen“, so Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG. Damit unterstreicht die CG Gruppe ihre Fokussierung auf die Entwicklung von attraktiven Objekten und einer Platzierung als Ensemble an langfristig orientierte Bestandshalter im Rahmen sogenannter Forward-Sales.

Djam Mohebbi-Ahari, Mitglied der Geschäftsführung der Ampega Real Estate GmbH, kommentiert die Transaktion der Projektentwicklung: „Der Erwerb des Ostforums passt sehr gut zu unserer Strategie. Wir investieren frühzeitig in diversifizierte Projekte mit einem Mix aus Büro, Einzelhandel und Wohnen und sichern uns so attraktive Objekte an aufstrebenden Standorten in Deutschland.“ Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Hintergrund CG Gruppe in Leipzig und „Ostforum“

Seit 1945 lagen entlang der damaligen Lenin- und heutigen Prager Straße zahllose Grundstücke brach. Erste Hoffnungen zur Entwicklung in den 1990er Jahren erfüllten sich nach dem Umzug der Leipziger Messe nicht. Dank der dynamischen Entwicklung Leipzigs und dem stetigen Bevölkerungswachstum auf heute fast 600.000 Einwohner wird nun an vielen Stellen gebaut, Baulücken an der Prager Straße werden selten.

Im Jahr 2011 begann die CG Gruppe am Johannisplatz mit der Revitalisierung des ehemaligen Interdruckgebäudes, das um einen Neubau ergänzt als Interdruck Palais im Sommer 2014 fertiggestellt wurde. In unmittelbarer Nachbarschaft wurden von 2015 bis 2017 in Schumann’s Gärten 160 Wohnungen und 9 Gewerbeeinheiten erstellt. Im Gebäude der ehemaligen Leipziger Kommandit- und Großbuchhandlung und einem ergänzenden Neubau wurden von 2013 bis 2015 im sogenannten LKG Carré 335 Wohnungen und flankierendes Gewerbe hergestellt. Weithin sichtbar entstehen angrenzend im ehemaligen Technischen Rathaus der Stadt Leipzig in 4 Wohntürmen im FourLiving bis 2020 280 moderne Apartments mit Ausblick.

Unweit der Leipziger Innenstadt und in unmittelbarer Nachbarschaft der Universitätsklinik entwickelt die CG Gruppe am Ostplatz ein Ensemble aus drei Gebäuden für Gewerbe und Wohnen. Die trotz Innenstadtnähe grüne Umgebung mit Kleingärten und dem gut 17 Hektar großen Friedenspark wird in den begrünten Dächern und Terrassen aufgegriffen. In zwei vorderen Gebäuden werden 14.560 m² Gewerbeflächen (davon rund 11.700 m² Büro- sowie rund 2.900 m² Einzelhandels- und Gastronomieflächen) im dahintergelegenen Gebäude 49 Wohnungen entstehen. Zum Ensemble gehören darüber hinaus 190 Tiefgaragenplätze.

 

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG die zehn wirtschaftlich stärksten Metropolen in Deutschland ab. Über 700 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von rund 6,3 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Hauptaktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.

 

Ampega Real Estate GmbH

Die Ampega Real Estate GmbH ist ein Mitglied der Talanx-Gruppe. Sie betreut und managt die Kapitalanlagen in „Immobilien“ auf operativer und strategischer Ebene für die Gesellschaften des Talanx-Konzerns. Als professioneller Dienstleister der Assetklasse „Immobilien“ optimiert sie deren Wertsteigerung und bündelt hierzu die gesamte Wertschöpfungskette von der Akquisition über Projektentwicklung, Bestandsoptimierung bis hin zum Desinvestment. Flankiert werden diese Bereiche durch das Risk-Management und ein strategisches Portfoliomanagement.