Press Release | 17.04.19
Nach Fertigstellung und Bezug der Kita „Villa Charlier“ ist der Startschuss für den Bau der nächsten Gebäude im Stadtquartier COLOGNEO gefallen: Die Baugenehmigung für die ersten 220 Wohnungen ist erteilt, hinzu kommen gewerbliche Flächen und ein Hostel.

Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe AG, betont: „Wie immer nach Erteilung des Baurechts beginnt die CG Gruppe umgehend mit dem tatsächlichen Bau. Durch die zügige Erteilung der Baugenehmigung seitens der Behörden können wir den voraussichtlichen Bauzeitraum bis 2022 einhalten.“

Baufelder MI2 & MI6

Auf dem Baufeld MI 2 entsteht nach dem Entwurf von Schilling Architekten ein Neubaukomplex mit ca. 16.000 m2 Wohnfläche sowie ca. 650 m2 Gewerbefläche bestehend aus zwei Büros und zwei Verkaufseinheiten. Das Bauvorhaben liegt unmittelbar an der Deutz-Mülheimer Straße und gliedert sich in vier sechsgeschossige, freistehend im Block angeordnete Wohngebäude. Jede einzelne Wohneinheit ist individuell gestaltet und bietet private Freiflächen in Form von Balkonen, Loggien oder Dachterrassen im 5. Obergeschoss. Eine private Tiefgarage mit ca. 120 Parkplätzen, Fahrradkeller und ein begrünter Innenhof runden das Gesamtkonzept ab und bieten einen attraktiven Wohnungsmix für verschiedene Nutzergruppen. Alle Wohnbereiche des Gebäude- Ensembles werden nach dem KfW 55 Standard errichtet.

Auf dem Baufeld MI 6 wird ein bereits 1908 erbautes Magazingebäude revitalisiert, das eines der ungewöhnlichsten historischen Industriebauten Kölns darstellt. Der sogenannte „Eckige Rundbau“ hat seinen Namen wegen seiner speziellen Architektur: ein Dreieck-förmiger Grundriss mit einem runden zentralen Atrium. Der unter Denkmalschutz stehende Stahlskelettbau mit Klinkerfassade und großen Fenstern wird im Zuge des Umbaus um ein Staffelgeschoss auf insgesamt ca. 6.000 m2 Nutzfläche erweitert. Hier entstehen ein modernes Hostel mit 360 Betten sowie Flächen für Gastronomie. Für den Entwurf zeichnen ROBERTNEUN Architekten verantwortlich. Durch seine exponierte Lage an einem der zentralen Plätze des neuen Quartiers trägt der markante Bau entscheidend zur Attraktivität des ehemaligen Industrieareals bei.

Stadtquartier COLOGNEO

Mit COLOGNEO entsteht auf dem ehemaligen Firmengelände des Weltkonzerns Klöckner- Humboldt-Deutz in Köln-Mülheim, angrenzend an Messe und Hafen, auf drei Arealen und insgesamt 115.700 m2 ein völlig neues Stadtviertel entwickelt. Ziel ist, eine Mischung ausurbanem Arbeiten und Wohnen, Kita, Einzelhandel, Büro, Dienstleistung, Gastronomie, Hotel und Hostel. Ein großer Teil von COLOGNEO I wurde bereits an einen institutionellen Investor platziert. 

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG die zehn wirtschaftlich stärksten Metropolen in Deutschland ab. 650 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von rund 6,3 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Aktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.