Press Release | 15.07.16
Historische Bedeutung modern artikuliert

LEIPZIG, 15.07.2016 Heute feiert die CG Gruppe AG mit allen am Projekt maßgeblich beteiligten Geschäftspartnern sowie Repräsentanten aus Wirtschaft, Medien und Politik die feierliche Einweihung des LKG Carrés in der Prager Straße 12 – 18 in Leipzig.

Eine besondere Facette des Projektes stellt die künstlerische Akzentuierung des Künstlers Michael Fischer-Art dar, der mit seinen Installationen nicht nur den Alt – und Neubau miteinander verbindet, sondern darüber hinaus auf den historischen Kontext des Objektes verweist. Denn das Gebäude der Leipziger Kommisions – und Großbuchhandelsgesellschaft, kurz LKG, hat das Fundament für das LKG Carré gelegt, welches Michael Fischer-Art anhand unterschiedlicher Werke gewürdigt und zu neuem Leben erweckt hat.

Ein weiterer wichtiger Partner bei der Realisierung des Projektes war der namhafte Architekt Peter Homuth, dessen Unternehmensphilosophie im besonders Hohen Maß mit dem Konzept des LKG Carrés harmonierte, da das Objekt ein Zeugnis moderner Architektur verkörpert und somit seine Umgebung beeinflusst, ohne den historischen Ursprung des Gebäudes zu leugnen.

So entstanden in unmittelbarer Nähe zur Leipziger Innenstadt – im Graphischen Viertel – auf dem Grundstück nahe Johannisplatz, Grassi-Museum und Augustplatz für ein Investitionsvolumen von rund 53 Millionen Euro in drei Bauteilen insgesamt 335 Wohnungen mit gehobener Ausstattung sowie Büro- und Ladenflächen und eine Tiefgarage. Im Industriedenkmal sind 142 Wohnungen mit einer Größe von 40 bis 153 Quadratmetern auf einer Gesamtwohnfläche von 12.331 Quadratmetern vorgesehen. Die 193 Wohnungen in den drei Abschnitten des Neubauensembles umfassen Flächen von 26 bis 184 Quadratmetern und summieren sich auf insgesamt 9.933 Quadratmeter. Zudem schafft die CG Gruppe in den Erdgeschossbereichen entlang der Stephanstraße auf einer Fläche von etwa 1.872 Quadratmetern Einzelhandels- und Büroflächen. Das LKG Carré umfasst zudem einen begrünten Innenhof, unter dem sich eine Tiefgarage mit 216 PKW-Stellplätzen befindet.

Zum Unternehmen:

Die CG Gruppe Aktiengesellschaft ist ein Immobilien-Projektentwickler mit eigener Baukompetenz. Das deutschlandweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit konzentrieren sich auf ausgesuchte Lagen in Berlin, Leipzig und Dresden sowie Frankfurt/Main, Köln und Düsseldorf. Mehr als 250 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte. Kerngeschäft ist der Mietwohnungsbau für institutionelle Investoren. In diesem Segment ist die CG Gruppe AG in Deutschland marktführend. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf bis sieben Jahre auf ein Gesamtvolumen von ca. 3,9 Mrd. EUR angelegt. Aktuell werden Projekte im Umfang von 1,8 Mrd. EUR vorbereitet. Für Projekte in Ausführung investiert die CG Gruppe AG 380 Mio. EUR, weitere 500 Mio. EUR sind bereits vertraglich fixiert.

 Mehr Informationen

Unternehmen: www.cg-gruppe.de