Press Release | 08.05.17
CG Gruppe AG eröffnet am Standort München eine neue Niederlassung in der Laplacestraße 2. Die Leitung übernimmt dort Diplom-Bauingenieur Johannes Altmayr (52).

Der seit über 25 Jahren in der Immobilienbranche tätige Experte war zuvor 13 Jahre bei der Patrizia Immobilien AG in Augsburg tätig. Davon verantwortete er neun Jahre lang als Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft den Ankauf von Wohnimmobilien und Wohnportfolios in Deutschland für die Immobilienfonds der dort ansässigen Kapitalverwaltungsgesellschaft. Seine Kompetenz und langjährige Erfahrung bringt er nun in den Aufbau der achten Niederlassung der CG Gruppe AG ein.  „München ist ein sehr spezieller Markt. Um dort mit unserer neuen Niederlassung Fuß fassen zu können, braucht es nicht nur Fachkenntnisse. Es geht auch um Zugehörigkeit und tiefgehendes Verständnis für die Stadt und die Menschen, die dort leben. Johannes Altmayr, wie man bereits an der Schreibweise seines Namens erkennt, bringt diese Voraussetzung dafür vollumfänglich mit“, erklärt Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG, augenzwinkernd.

Darüber hinaus wird Altmayr Geschäftsführer der hauseigenen Marke VauVau:

 „Alle Unternehmensstandorte haben eigenständige Verantwortung für konkrete Bereiche, die sie für die ganze CG Gruppe AG ausführen: In Frankfurt wird institutioneller Vertrieb und auch die Betreuung institutioneller Anleger vorgenommen; die Niederlassung Köln ist federführend für die Finanzierung des Unternehmens; Leipzig steht für alle Fragen der Bauausführung und ist für die unternehmenseigenen Baubetriebe verantwortlich. In München ist Herr Altmayr neben seiner Tätigkeit als Niederlassungsleiter für die CG Gruppe vor Ort zusätzlich als Geschäftsführer der Artist Living Gesellschaften und die im Bau befindlichen VauVau-Objekte zuständig“, erklärt Gröner.

Altmayr übernimmt damit die Markteinführung sowie die strategische Positionierung der Marke VauVau, unter der die CG Gruppe an sechs Standorten ein eigenes Wohnkonzept umsetzt:  „Das Vertical Village Konzept der CG Gruppe vereint regionale Präsenz mit Multilokalität und entspricht damit einer sehr modernen und zugleich urbanen Denkweise. Das macht diese Aufgabe für mich zu einer spannenden, neuen Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, so Altmayr. Der Vertag mit Marcus Hermes, ehemals Geschäftsführer VauVau, wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

 

Weitere Neuzugänge

Stefan Wilmshöver (60), zuvor Head of Real Estate Development Germany West bei Patrizia, ist seit Anfang März 2017 neuer Niederlassungsleiter der CG Gruppe AG in Düsseldorf. Stefan Wilmshöver verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der deutschen Immobilienbranche. Er leitete u.a. regionale Stützpunkte von Projektentwicklungs­gesellschaften und trug die generelle Verantwortung für den gesamten Projektentwicklungsprozess. In seine Tätigkeitsbereiche fielen unter anderem großflächige Masterplanungen, Baurechtschaffungen oder Baulandentwicklungen. Darüber hinaus verfügt Wilmshöver über langjährige Expertise in der Hochbauentwicklung von Wohnprojekten. „Stefan Wilmshöver überzeugte uns schnell durch seine langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung und seine hohe Immobilienkompetenz“, sagt Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG. In der Rheinmetropole plant CG Gruppe zwei anspruchsvolle Neubauprojekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von etwa 394 Millionen Euro.

  

Klaus Hüpping (49) wechselt von Turner & Townsend zur CG Gruppe. Er ist seit März 2017 neuer Teamleiter Projektentwicklung und Projektmanagement in Berlin. Klaus Hüpping hat mehr als 20 Jahre Berufspraxis in der Projektentwicklung und im Projektmanagement in der Immobilienbranche. Als Associate Director und Leiter der Berliner Niederlassung bei Turner & Townsend oder als Geschäftsstellenleiter bei Bilfinger  Berger Projektentwicklung sammelte er umfassende Erfahrung im Berliner Immobilienmarkt sowie in der Evaluierung und Entwicklung erfolgreicher Projekte. „Herr Hüpping ist eine routinierte Führungspersönlichkeit mit langjähriger Personal- und Budgetverantwortung. Als erfahrener Immobilienexperte und Teamplayer wird er uns darin unterstützen, den Wachstumskurs der CG Gruppe weiter fortzusetzen“, erläutert Gröner.

  

VauVau – Das Konzept Vertical Village

VauVau steht für die moderne Vernetzung von Leben, Arbeiten und Wohnen im Zentrum der Stadt. Ungenutzte Gewerbeimmobilien werden in flächenoptimierte Wohnungen mit flexiblen Grundrissen und multifunktionalen Eigenschaften umgewandelt. Ergänzende Coworking-Bereiche und Gemeinschaftsflächen wie der Marktplatz mit Gastronomie- und Freizeitangeboten verbinden den Gemeinschaftsgedanken „gestapelter Dörfer“ mit zeitgemäßen urbanen Anforderungen. Mit der Revitalisierung von Bürogebäuden und Hochhäusern an zentralen und städtebaulich herausragenden Standorten begegnet die CG Gruppe dem Wohnraummangel in den deutschen Großstädten, der durch die Trends der Urbanisierung und berufsbedingten Multilokalität erheblich verschärft wird.

Aktuell plant die CG Gruppe AG insgesamt ca. 1.874 VauVau-Wohnungen in besten Innenstadtlagen der Metropolen Berlin, Leipzig, Dresden, Frankfurt, Köln und Düsseldorf.

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist ein deutscher Projektentwickler mit eigener Baukompetenz. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Kerngeschäft ist der Mietwohnungsbau für institutionelle Investoren. In diesem Segment ist die CG Gruppe AG in Deutschland marktführend. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf ausgesuchte Lagen in Berlin, Leipzig und Dresden sowie Frankfurt/Main, Köln, Düsseldorf und Hamburg. Mehr als 300 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden mit dem Konzept Vertical Village (VauVau) Büro- und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgenutzt.

Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von ca. 4,7 Mrd. EUR angelegt. Derzeit werden Projekte im Umfang von 2,7 Mrd. EUR für die bautechnische Umsetzung vorbereitet. Aktuell sind Baumaßnahmen mit einem Verkaufsvolumen von 750 Mio. EUR in Ausführung. Weitere Projekte im Gesamtwert von 500 Mio. EUR sind bereits bei institutionellen Endinvestoren platziert und gehen im Anschluss in die Bauausführung.