Press Release | 22.03.19
Etablierter Club Gebäude 9 bleibt Mieter im Kunst- und Gewerbehof. Die CG Gruppe AG hat einen großen Schritt zum Erhalt des kulturellen Nutzungsanteils bei der Kölner Quartiersentwicklung COLOGNEO realisiert. Mit Abschluss des neuen Mietvertrags mit dem Betreiber des Clubs Gebäude 9 wurde der langfristige Verbleib des etablierten Veranstaltungsortes auf dem Areal von COLOGNEO I gesichert.

Der Club, bekannt für sein künstlerisch herausragendes Programm mit Live-Konzerten und anderen Events, ist Gewinner des bundesweiten Spielstätten-Awards APPLAUS 2015.

Seit dem Start der Sanierungsarbeiten im Januar pausiert der Spielbetrieb im Gebäude 9. Im November 2019 ist die Wiedereröffnung der Location im neuen Gewand vorgesehen. Das Gebäude selbst wird im späteren Bauverlauf um vier weitere Etagen aufgestockt. Die Baugenehmigungen für alle Bauabschnitte im Kunst- und Gewerbehof wurden bereits erteilt.

Jan van Weegen, Betreiber des Clubs, freut sich: „Der Fortbestand des Gebäude 9 an Ort und Stelle ist ein starkes Signal für alle Musikfans und Kulturschaffenden in Köln. Wir haben gemeinsam mit dem Planungsteam der CG Gruppe herausgearbeitet, wie wir die Stärken des Ortes erhalten und den Bestand baulich optimieren können. Nun können wir unseren Künstlern nach dem Umbau einen komfortablen Backstage-Bereich anbieten und die Attraktivität unseres Programms im kreativen Umfeld des Kunst- und Gewerbehofes dauerhaft erweitern.“

Jürgen Kutz, Vorstand der CG Gruppe AG, benennt die Bedeutung der Kultur für das neue Quartier: „Die CG Gruppe sieht es als ihre gesellschaftliche Aufgabe, Bestandsmietern und speziell Künstlern und Kulturschaffenden die Möglichkeit zu geben, zu bleiben. Aktuell konnten wir bereits alle Altmieter im Gebäude 9 und über 80 Prozent der Bestandsmieter der zum Abbruch vorgesehenen Gebäude in der Deutz-Mülheimer Straße 129 durch langfristige
Mietverträge an den neuen Kunst- und Gewerbehof binden. Das COLOGNEO wird ein lebendiges, attraktiv durchmischtes Stadtquartier, das für eine gelungene urbane Transformation steht.“

Mit COLOGNEO wird auf dem ehemaligen Firmengelände des Weltkonzerns Klöckner-Humboldt-Deutz in Köln-Mülheim, angrenzend an Messe und Hafen, auf drei Grundstücksteilen und insgesamt 115.664 m² ein völlig neues Stadtviertel entwickelt. Vorgesehen ist eine Mischung aus urbanem Arbeiten und Wohnen, Kultur und Beherbergung mit ca. 1.420 Wohnungen, Kita, Einzelhandel, Büro, Dienstleistung, Gastronomie, Hotel und Hostel. Das Nebeneinander von Alt und Neu, verbunden mit der Erhaltung historischer Bausubstanz bildet die Grundlage für die attraktiven Immobilienprodukte der CG Gruppe.

Das potenzielle Bauvolumen beläuft sich auf rund 230.000 m² Brutto-Geschossfläche (BGF). Für alle drei Teilgebiete sind gesonderte Verfahren für eine verbindliche Bauleitplanung (B-Plan) in der Umsetzung. Für COLOGNEO I ist bereits ein B-Plan in Kraft und die ersten Baumaßnahmen in der Realisierung. Für den zweiten großen Teilbereich des Areals ist der B-Plan in einem fortgeschrittenen Verfahrensstand. Ein großer Teil von COLOGNEO I wurde bereits im Zuge eines Forward Sale an einen institutionellen Endinvestor veräußert.

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG die Top-Städte in Deutschland ab. Über 650 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im
Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von rund 6,3 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Aktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.