Press Release | 30.11.17
Der bundesweit tätige Projektentwickler CG Gruppe AG hat durch die Begebung einer Pflichtwandelanleihe in Höhe von 100 Millionen Euro erfolgreich eine Kapitalerhöhung durchgeführt.

Die Mittel wurden bereits an das Unternehmen ausgezahlt. Gemeinsam mit den Unternehmensgewinnen aus dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 und den erwarteten Überschüssen dieses Jahres wächst damit das Eigenkapital der CG Gruppe AG auf über 200 Millionen Euro an. Die Kapitalerhöhung erfolgte im Zusammenhang mit der Übernahme von 50 Prozent der Unternehmensanteile durch die CONSUS Real Estate AG vor wenigen Wochen. Der Wachstumskurs des Unternehmens zeigt sich auch an der positiven Entwicklung im Kerngeschäft: Zum Jahresende wird die CG Gruppe AG allein im Jahr 2017 über 1.000 Wohnungen fertiggestellt und übergeben haben. Rund 3.000 Wohnungen befinden sich im Bau und werden in den Jahren 2018 bis 2020 fertiggestellt. Weitere Projekte sind in Planung und unterstreichen die nachhaltig positive Entwicklung. Die CG Gruppe AG setzt dabei konsequent auf innovative Ansätze bei Bauplanung und -umsetzung: digitales Planen in 3D(BIM), Geothermie und Photovoltaik, moderne Mobilitätskonzepte und Elektromobilität sowiezeitgemäße und bedarfsgerechte Wohnungsgrundrisse sind dabei Standard.

CG Gruppe AG

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweitagierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit seinen Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München deckt die CG Gruppe AG die Top 9 Städte in Deutschland ab. Mehr als 400 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die konstant hohe Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindungtechnologischer und ökologischer Innovationen. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Büros und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgenutzt. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünfJahre auf ein Gesamtvolumen von ca. 5,5 Mrd. Euro angelegt. Derzeit werden Projekte im Umfang von 2,7 Mrd. Euro für die bautechnische Umsetzung vorbereitet. Aktuell sind Baumaßnahmen mit einem Verkaufsvolumen von 750 Mio. Euro in Ausführung. Weitere Projekte im Gesamtwert von 500 Mio. Euro sind bereits bei institutionellen Endinvestoren platziert und gehen im Anschluss in die Bauausführung.