Carré Sama-Riga

Carré Sama-Riga

In einer der gefragtesten Kietz-Lagen von Berlin - im Samariter-Viertel - bereitet die CG Gruppe ein weiteres Projekt vor. Die Maßnahme verwirklicht eine Mischung aus anspruchsvollen Mietwohnungen und szene-typischer Kunst-, Kultur- und Arbeitswelt. Eine Neubebauung entlang der Rigaer Straße ergänzt das zur Sanierung vorgesehene Altbau-Gebäude im Hof (Baujahr ca. 1938).

Objektdaten

Investitionsvolumen: 34.719.860 EUR
Gebäudeart: Wohnen
Gesamtfläche Grundstück: 5.146 m²
Gesamtfläche Vermietbar: 12.295 m²
Neubau 8.042 m² 115 Einheiten von 47 m² bis 117 m²
Mietwohnungen
Altbau 1.570 m² 18 Einheiten von 44 m² bis 132 m²
Mietwohnungen
Neubau-Gewerbe 2.683 m² 8 Einheiten von 64 m² bis 460 m²
Gewerbe (Büro, Ausbildung, Kunst)
PKW-Stellplätze: 80 80 Plätze Tiefgarage
Zielmiete: 12,50 EUR/m² von 11,00 EUR/m² bis 13,00 EUR/m²
je nach Ausstattung, Größe und Lage
Bauausführung: Mai 2017 bis Mai 2019
Baujahr: 2018
Objektzustand: Erstbezug
Heizungsart: Zentralheizung
Wesentliche Energieträger: Fernwärme
Energieausweistyp: Bedarfsausweis

Aktueller Status

PLANNING

Aktueller Stand Vermietung

0 %

0 von 133 Einheiten vermietet

Die Vermietung startet mit der Rohbauphase.

Aktueller Stand Verkauf

100 %

133 von 133 Einheiten verkauft

Das Objekt ist schlüsselfertig und vermietet verkauft an eine Kapitalverwaltungsgesellschaft (Versorgungskasse).

Berlin (City - Ost)

Berlin, Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, ist mit über 3,6 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die größte Stadt Deutschlands sowie nach Einwohnern die zweitgrößte Stadt in der Europäischen Union. Sie bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg (6 Millionen Einwohner) und gliedert sich in zwölf Stadtbezirke. Berlin gilt als Weltstadt in Bezug auf Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften sowie als ein Verkehrsknotenpunkt in Europa.

Berlin weist von 2004 bis 2010 ein stetiges Bevölkerungswachstum -mit Ausnahme von 2009- auf. Neben der positiven und stetig ansteigenden Entwicklung des natürlichen Bevölkerungssaldos, ist es vor allem der insbesondere seit 2011 kontinuierlich hohe Überschuss von rd. 30.000 Zuwanderern jährlich, der zu einer positiven Gesamtentwicklung beiträgt (Einwohnerzuwachs in den vergangenen zehn Jahren um 5,9 %). Auch zukünftig wird für die Bundeshauptstadt ein Einwohnerzuwachs prognostiziert. Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung geht von einem weiteren Wachstum um rund 8 Prozent bis 2030 aus.

Berlin ist die aufstrebende europäische Metropole der letzten Jahre. Die Millionenstadt ist nach Jahrzehnten der Teilung wieder ein wichtiges Wirtschaftszentrum in der Metropolregion Berlin-Brandenburg und das Scharnier zwischen West- und Osteuropa geworden. Berlin als „Weltstadt“ in Bezug auf Kunst, Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften hat national und international eine starke Magnetwirkung auf junge, urbane und kreative Gruppen, was zu großer Zuwanderung und vielfältigen, lebendigen Quartieren führt. Kaum eine andere Stadt hat zudem in den letzten Jahren so stark das Interesse internationaler Investoren auf sich gezogen wie Berlin. Eine im Zusammenhang mit der wachsenden Wirtschaft steigende Einwohnerzahl und zunehmende Kauf-kraft sowie die zwar gestiegenen, im Vergleich mit internationalen Metropolen immer noch günstigen Immobilienpreise spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Fläche: 892 km²
Einwohner: 3.610.000
Bevölkerungsdichte: 4.047 Einwohner je km²
Arbeitslosenquote: 9,5%
Kaufkraftindex: 91,4 %

Friedrichshain-Kreuzberg

Das Samariterviertel befindet sich 3,5 km östlich vom Alexanderplatz im Bezirk im Friedrichshain-Kreuzberg. Das dicht besiedelte Gründerzeitquartier hat vorwiegend Wohnfunktion. Es gehört zum Stadtteil Friedrichshain, der nach dem gleichnamigen 1848 angelegten Park benannt wurde.

Während andere Innenstadtbezirke teilweise Einwohner verlieren, ist Friedrichshain-Kreuzberg beliebt wie eh und je. Der gesamte Ortsteil gehört zu den angesagtesten Szenevierteln Berlins. Es ist der Bezirk mit dem jüngsten Durchschnittsalter, über 52,6% der hier lebenden Einwohner sind zwischen 20 bis unter 45 Jahre alt. 

Friedrichshain-Kreuzberg, ist aber nicht nur ein Einkaufs-, sondern auch ein international beliebter Ausgehbezirk. Mehrere Tausend größere Gaststätten gibt es, vom Speiserestaurant bis zur Diskothek. Die Gastronomie, etwa im Bergmannkiez oder in der Simon-Dach-Straße, hat neben der Kreativwirtschaft für die Ausstrahlung des Bezirks eine ganz besondere Bedeutung. 

Fläche: 20 km²
Einwohner: 275.691
Bevölkerungsdichte: 13.508 Einwohner je km²
Arbeitslosenquote: 10,2%
Kaufkraftindex: 83,8 %

Objektumfeld

  • Innenstadt:
  • 3,5 km
  • Autobahn:
  • 7 km
  • ÖPNV:
  • 0,2 km
  • Bahnhof:
  • 2 km
  • Kindergarten:
  • 0,3 km
  • Schule:
  • 0,3 km

Ansprechpartner

M.Sc. Ulrike Meier

Kontaktdaten

CG Deutsche Wohnen GmbH
Wilmersdorfer Straße 39
10627 Berlin

Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns an:

+49 (0) 30 / 85 74 736 - 20

Vermietung:

+49 (0) 30 / 93 62 72 83

Homepage Projekt

http://www.cg-immobilien.de/

Kartenansicht vergrößern